Happy Birthday, Elmsfeuer!

Am 14.12.2013 feierte Elmsfeuer ihren 2jährigen Geburtstag und wir Deckschrubber waren selbstverständlich auch wieder mit von der Partie/Party. Aber ich fange am besten einmal von vorne an zu erzählen:

 

Das Wochenende in Hessen ging für mich bereits am 12.12.2013 los, da ich vorher noch eine gute Freundin bei Kassel besuchen wollte. Da dies auf meinem Weg Richtung Marburg liegt, passte mir das sehr gut.

 

Am 14.12. ging es dann, nachdem ich mich bei meiner Freundin bereits in die Gewandung geschmissen habe, für mich weiter von Kassel nach Marburg, wo mich die liebe Laudii aufgesammelt hat und erst einmal mit mir gemeinsam zu ihr nach Hause gefahren ist, wo wir mein Gepäck abgeladen haben und Laudii sich ebenfalls umgezogen hat. Danach ging es dann gegen 17 Uhr endlich weiter in Richtung Mörfelden-Walldorf, welches wir gegen 18 Uhr sicher, heile und gut gelaunt erreichten (haben wir uns doch auf der Fahrt bereits kräftig mitsingend eingestimmt mit Musik von Vroudenspil, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Harpyie und natürlich Elmsfeuer). Dort mussten wir jedoch noch eine ganze Weile auf den Einlass warten. Diese Wartezeit überbrückten wir Mädels damit, dass wir mit unseren Poi ein wenig trainiert/geübt haben, was zu unserem größten Vergnügen auch ein paar Kameras auf uns lenkte. *grins*

 

Kaum war der Zeitpunkt des Einlasses gekommen, gab es für uns kein Halten mehr. Zu allererst hieß es aber „Sachen beim Merchandise-Stand verstauen und die Crew begrüßen“.

 

Der Konzertabend selber war ebenfalls klasse gestaltet. Organisiert und veranstaltet wurde er von Elmsfeuer höchstpersönlich, unterstützt vom Team des Jugendkulturzentrums Mörfelden-Walldorf und den Mannschaften „Koboldix“ und „Pestorica“, die übrigens sowohl musikalisch als auch persönlich echt klasse sind (Danke auch im Namen der Deckschrubber noch einmal für eure Unterstützung!)…

 

Eingeleitet wurde der Abend von Koboldix, welche dem Publikum schon recht gut eingeheizt haben, gefolgt von Pestorica, die uns (das Publikum) von der „Alltagspest“ heilen sollten. Anschließend spielte noch einmal Koboldix, um dann als Höhepunkt unserer Mannschaft von Elmsfeuer die Bühne zu überlassen.

 

Das Konzert von Elmsfeuer war wieder einmal toll und doch wieder ein wenig anders als die sonstigen Konzerte der Mannschaft. Sie haben alle Lieder ihrer CD „Schatzsuche“ vorgestellt sowie noch ein paar Lieder, die noch nicht auf CD veröffentlicht wurden (wie z.B. „Das Meer“ oder den „Feuertanz“), aber auch ein komplett neues Lied, welches zum allerersten Mal auf der Bühne vor Publikum gespielt wurde: „Teufel der Meere“! Zudem gab es auch eine kleine Verlosung, wo es ein T-Shirt oder eine CD von Elmsfeuer zu gewinnen gab. Laudii und ich haben natürlich ebenfalls mitgemacht (obwohl wir beides bereits haben, aber den Spaß konnten wir uns dennoch nicht verkneifen), allerdings nichts gewonnen. Den Gewinnern haben wir das selbstverständlich sehr gegönnt. ;-)

 

Gegen ca. 0 Uhr war der Abend auch leider schon vorbei und Laudii und ich haben noch ein wenig Zeit mit Elmsfeuer verbracht und gequatscht, bevor auch wir uns auf den Heimweg machten. Gegen 3:30 kamen wir bei Laudii zuhause an und haben uns auch recht schnell schlafen gelegt, waren wir nach dem Abend doch ziemlich ko.

 

Mein Fazit: Elmsfeuer, ihr habt das toll gemacht! Wir waren sehr gerne dabei und werden definitiv immer wieder gerne mit euch zusammen feiern… Auf mindestens 2 weitere erfolgreiche Jahre!

 

(Bericht von Wa-hya)